6 Haziran 2021

Harry Potter und das Zauberbuch der Wünsche

Big Dicks

Harry Potter und das Zauberbuch der WünscheHarry Potter und das Zauberbuch der Wünsche – Kapitel 1 -Für diese Story sind alle Charakter über 18!Haftungsausschluss: Diese Geschichte spiegelt weder die Einstellungen oder Charaktere in der Harry-Potter-Reihe wider, noch hat sie irgendeine Beziehung zu ihrem Autor. Zudem darf sie nicht ohne mein Einverständnis weiter gegeben werden. Wie jede gute Geschichte fängt diese auch langsam an und wird mit jeder Zeile besser hoffe ich zumindest. Für eventuelle Rechtschreibfehler möchte ich mich entschuldigen. Aber nun soll es los gehen.Harry Potter entdeckt das Zauberbuch der Wünsche in seinem vierten Jahr in HogwartsHarry Potter und das Zauberbuch der WünscheKapitel Eins – CampingEinführung:Harry hatte die beste Zeit seines Lebens. Er war mit den Menschen zusammen, die ihm am meisten am Herzen lagen und er war beim Ereignis des Jahres dabei. Die Quidditch-Weltmeisterschaft. Harry, Hermine und der Großteil der Weasley-Familie waren gerade auf dem Campingplatz angekommen und Harry wusste bereits, dass es ein Tag werden würde, das er nie vergessen würde.Mr. Weasley hatte Harry, Hermine und Ron gerade gebeten, etwas Wasser für ihr Zelt zu holen. Als sie durch die Masse exotischer Zelte und Menschen gingen, wurde Harry von einem seltsam aussehenden Verkäufer aufgehalten. Der Verkäufer versuchte nicht einmal, sich in die Muggelumgebung einzufügen. Sein Aussehen war weit übertrieben, auffällige orange und gelbe Kleidung, abgerundet mit einem leuchtend neongrünen Zylinder.Harry wäre einfach weitergegangen und hätte den Verrückten beiseitegeschoben, aber aus irgendeinem Grund fühlte er sich von ihm angezogen.”Sie sehen aus wie ein junger Mann, der daran interessiert ist, eine Chance auf ein uraltes und längst verlorenes Buch zu nutzen”, sagte der Verkäufer begeistert. „Der einzige, der existiert, In der Lage, jedem Besitzer den Zugang zu den verbotensten Früchten zu gewähren, die der Mensch kennt, fuhr der Verkäufer fort, als Ron und Hermine weitergingen und Harry mit dem Verkäufer allein ließen.”Was steht den diesem Wunderbuch?”, fragte ein skeptischer Harry, der nun in den Händen des Verkäufers danach suchte.”Nein, nein, nein!”, sagte der Mann und deutete mit dem Finger auf Harry. “Sie müssen mir zuerst zeigen, dass Sie das nötige Geld haben!”Harry, der immer noch skeptisch gegenüber dem reisenden Verkäufer war, griff langsam in seine Geldtasche, um dem Mann zu zeigen, dass er viel Gold hatte. Bevor er jedoch etwas herausholte, fragte er: “Was kostet mich das?””Für einen jungen Schüler, der durch die Kosten für die Bezahlung der Schule belastet ist … zehn Galeonen!”, Antwortete der auffällige Verkäufer, offensichtlich unsicher, ob Harry das Buch kaufen würde.Harry zeigte dem Verkäufer, dass er tatsächlich das benötigte Gold hatte.Nun schwenkte der Verkäufer seinen Zauberstab, wodurch Harrys Gold verschwand und er es durch ein schweres ledergebundenes Buch ersetzte. Als Harry dem Verkäufer sagen wollte, er solle aufhören, war er verschwunden, bevor Harry überhaupt zustimmte konnte, das Buch zu kaufen.”Wahrscheinlich voller leerer Seiten”, dachte Harry, als er seinen Zauberstab schwenkte und das Buch verschwinden ließ, bis er Zeit hatte, es sich genauer anzusehen.”Komm schon Harry”, schrien Hermine und Ron, nachdem sie merkten, dass sie Harry verloren hatten.Unsicher warum, fühlte Harry, dass er das Buch besser geheim halten sollte, um nicht von seinen Freunden zum Affen gemacht oder getadelt zu werden, weil er ein mysteriöses Buch für zehn Galeonen gekauft hatten, bevor er wusste was es war.Harry, Ron und Hermine gingen weiter den Weg entlang, durch die irischen und bulgarischen Anhänger, und hielten inne, um mit irgendwelchen freundlichen Gesichtern zu sprechen, die sie sahen.Der lange Spaziergang zum Wasserbrunnen war eine großartige Gelegenheit für Harry und Ron, einige der exotischeren und unglaublich attraktiven ausländischen Hexen anzustarren. Es war letztes Jahr gewesen, dass sowohl Harry als auch Ron eine andere Seite der Mädchen von Hogwarts entdeckt hatten. Sowohl Harry als auch Ron würden sich bei der Möglichkeit, eine der zerbrechlicher Muscheln der attraktiveren Mädchens zu knacken, geil fühlen. Das Gehen zum Brunnen gab ihnen auch die Gelegenheit, ihre gute, aber unglaublich attraktive beste Freundin, Hermine, anzustarren, hinter der sie immer hergingen, nicht weil sie die Karte hielt, sondern weil Hermine einen der heißesten Ärsche hatte, die die Jungen je gesehen haben.Hermine trug eine enge Jeans, perfekt, um ihren kleinen, aber engen Teenie-Arsch zu zeigen. Hin und wieder schaute Hermine zurück und sah Ron und Harry auf ihren Hintern starren, aber sie sagte nie etwas. Sie schwieg, nicht weil sie sie nicht in Verlegenheit bringen wollte, sondern weil sie die zusätzliche Aufmerksamkeit mochte. In Wahrheit wusste Hermine alles über Sex. Sie war im Sommer von ihren Eltern aufgeklärt worden und obwohl Hermine es genoss, sowohl ihre besten Freunde als auch den Rest der Jungen in Hogwarts zu ärgern, würde Hermine niemals in Betracht ziehen, ihren lustvollen Fortschritten nachzugeben.Als sie den Gemeinschaftsbrunnen erreichten, gab Ron Hermine den leeren Eimer, um ihn mit Wasser zu füllen und die Gelegenheit zu haben, Hermine beim bücken zuzusehen. Gerade als Hermine zur Arbeit ging, näherte sich Seamus Finnigan Harry und Ron.”Hey Harry, hey Ron, wie geht es dir?”, brüllte ein aufgeregter Seamus. “Kommen schon und zeigen eure Unterstützung für Irland!”Harry und Ron hatten direkt auf Hermines Arsch gestarrt, als Seamus ihr Sehvergnügen unterbrochen hatte. Sie lösten sich aus ihren Träumereien, als Seamus seinen Satz beendete.’Ja! Ja! “, murmelte ein leicht verlegener Harry und Ron.Seamus bemerkte, worauf sie starrten und wechselte sofort das Thema zu Hermine. “Junge, ich möchte dieses Ei knacken!”, sagte er und starrte nun mit Harry und Ron Hermine an.”Da sagst du was” meinte ein völlig niedergeschlagener Ron.”Nun … das Glück scheint heute auf meiner Seite gop escort zu sein, also denke ich, dass ich einen Treffer bei ihr machen werde”, sagte Seamus, als er anfing auf Hermine zuzugehen.Sowohl Harry als auch Ron wurden von den plötzlichen impulsiven Handlungen ihres Freundes überrascht. Bevor sie etwas zu Seamus sagen konnten, hatte er es bereits zu Hermine geschafft und ihr einen harten Schlag auf den knackigen Arsch gegeben und ihr etwas Unhörbares gesagte. Zu ihrem Erstaunen lächelte Hermine Seamus an, als er zu Ende sprach und ihren Arsch losließ. Als Hermine jedoch den vollen Eimer Wasser hob, den sie gesammelt hatte, Harry und Ron erkannten beide, die Gefahr in der Seamus sich jetzt befand, war es zu spät. Im nächsten Moment hatte sie den gesamten Inhalt auf Seamus Kopf gekippt und begann ihn wieder aufzufüllen, ohne ein weiteres Wort zu sagen.Seamus ging zurück zu Harry und Ron und lächelte zu ihrem Entsetzten von Ohr zu Ohr.”Warum lächelst du, Seamus?”, Fragte Ron. “Wurdest du nicht gerade nass gemacht?””Ja … das wurde ich wirklich”, antwortete er.Alle drei lachten, als Hermine weiter Wasser pumpte und den Eimer füllte.Nach einem langen Spaziergang zurück zu ihrem Campingplatz brachen Harry und Ron erschöpft ihn ihrem Zelt zusammen. Hermine ging in das Mädchenzelt, welches sie sich mit Rons kleinere Schwester Ginny teilte.Nach einem guten Mittagessen, ließen die Mädchen Harry und Ron alleine im Männerzelt und gingen wieder in ihr Zelt. Harry zückte seinen Zauberstab und aus der Luft erschien das mysteriöse schwarze, ledergebundene Buch, das er gekauft hatte.”Was ist das?”, fragte ein verwirrter Ron.”Ich weiß es nicht wirklich, aber ich dachte, ich würde es lieber dir als erste zeigen, als vor Hermine, nur für den Fall, dass es etwas Dummes ist”, antwortete Harry, als er die Lederhülle ohne Titel öffnete.Die erste Seite hatte den Titel in Tinte geschrieben, genau in der Mitte, “Zauberbuch der Wünsche”. Es schien jedoch keinen Autor und keine Beschreibung dessen zu haben, worum es in dem Buch ging.Harry blätterte schnell um, um einen Index zu finden, in dem alle Kapitel des Buches aufgelistet waren. Zu Harrys und Rons Erstaunen trug das erste Kapitel den Titel “Sexuelle Hemmungen”, und der Rest wurde ähnlich mit sexuellen Begriffen betitelt. Harry und Ron waren beide aufgeregt über die Aussicht, Zaubersprüche und Tränke zu entdecken, die ihre wildesten Träume freisetzen würden, also blätterten sie so schnell sie konnten um. Oben auf der nächsten Seite stand der Titel “Sexuelle Hemmungen” mit einer kurzen Beschreibung darunter.Es hieß dort:Hast du dir jemals etwas gewünscht, was du wusstest, dass du niemals haben könntest? Ein Fremder, ein heimlicher Schwarm oder sogar ein enger Freund. Macht es ihre eiskalte Haltung unmöglich, dieses schalenartige Äußere zu durchbrechen? Wenn du jemals wollten, dass sich jemand deinen Wünschen unterwirft, ohne dass dies schlimme Folgen hat, dann wird dieser Trank alle deine Bedürfnisse befriedigen! Dieser Trank wird jede sexuelle Hemmung deines beabsichtigten Ziels auflösen, bis sie dein totaler sexueller Sklave wird!Achtung, das beabsichtigte Ziel wird nur für den beabsichtigten Wohltäter, sonst niemanden, sexuell ungehemmt!Die Zeitspanne die der Trank wirkt beträgt genau eine Stunde, und wenn sie beendet ist, kann sich der Trinker nicht mehr an die Taten dieser Stunde erinnern. Es sah sowohl für Harry als auch für Ron gut aus, als sie die Beschreibung erneut lasen. Zu ihrem offensichtlichen und entzückten Erstaunen schien die Zaubertrankarbeit sehr einfach, in der Tat so einfach, dass sie den Zaubertrank in kürzester Zeit zubereiten konnte. Die Anweisungen besagten, dass nur heißes Wasser, ein Haar des vorgesehenen Wohltäters und ein paar einfache Zauberstabbewegungen erforderlich waren.Harry und Ron sahen sich an, “Ich bin der Erste!”, schrien beide, als sich ein Grinsen auf ihren Gesichtern bildete.”Es ist mein Buch!”, erwiderte ein defensiver Harry.”Also”, antwortete Ron. “Du bist mein Gast”Da sie wussten, dass keiner von beiden nachgeben würden, beschlossen sie, Strohhalme zu ziehen. Harry fand einen Ast, zerbrach ihn und hielt ihn hoch, damit Ron wählen konnte. Ron suchte sich den kleineren aus und ließ Harry mit dem größten zurück und das Recht, zuerst zu gehen.”Sag mir zumindest, wie es war, weil wir beide wissen, bei wem du es verwenden wirst”, schmollte Ron in dem Wissen, dass Harry Hermine im Sinn hatte.Ron ging als Harry anfing die Zutaten vorzubereiten. Harry erhitzte etwas Wasser, fand eine Tasse, zog sich ein Haar aus dem Kopf und führte den einfachen Zauber aus, wodurch das Wasser hellgrün leuchtete, bevor es wieder klar wurde. Harry musste sich als nächstes einen Weg überlegen, um Hermine ins Zelt zu locken und das heiße Getränk ohne Fragen zu trinken.Als Harry einen Plan formulierte, um Hermine dazu zu bringen, den Trank zu trinken, war Ron damit beschäftigt, Hermine zu finden und sicherzustellen, dass Harry nicht der erste sein würde, der in ihr Höschen schlüpft. Ron fand sie schnell am Tisch in dem Mädchenzelt sitzen und mit Ginny Zaubererschach spielen. Ron musste eine Ausrede finden, um sie so schnell wie möglich wegzubringen. Er sah den vollen Wassereimer und goss in schnell und unauffällig in das nächstgelegen Waschbecken und beschwerte sich dann bei Hermine:”Hermine! Ich dachte, du hast gesagt, du hast den Eimer gefüllt, es ist kein Wasser mehr da!””Was?”, antwortete eine verwirrte Hermine. “Ich weiß, dass ich ihn gefüllt habe, lass es mich sehen.”Hermine schaute und war schockiert, ihn leer zu sehen. “Hmmpf, muss ein Loch haben oder so”, sagte sie, “ich schätze, ich kann wieder los laufen und ihn auffüllen, da ich dafür verantwortlich bin.””Oh, und lass dir Zeit”, sagte Ron mit einem kleinen Grinsen auf seinem Gesicht. Ron wusste, dass Harry nicht lange genug auf Hermine warten konnte, bevor sie zurück gekehrt war. Stattdessen würde er sich für ein anderes ahnungslosen Mädchen entscheid, den Trank an ihr anzuwenden.Hermine ankara iranlı escort schaffte es mit dem Eimer aus dem Zelt, wurde aber schnell von einem aufgeregten Harry konfrontiert.”Hermine! Perfekt, ich möchte, dass du etwas probierst, das ich gerade gekauft habe, es ist das beste Getränk, das ich je probiert habe! “, Sagte Harry aufgeregt und hielt ihr das vermeintliche harmlose Getränk hin.”Sicher, Harry, aber zuerst muss ich noch etwas Wasser holen, dann bin ich gleich zurück”, sagte Hermine verärgert.Harry betrat das Mädchenzelt, begeistert das Hermine endlich seine sein würde. Als Harry aufblickte, war er überrascht Ron und Ginny zu sehen. Ron ebenfalls überrumpelt stürzte schnell Hermine hinterher, nuschelte etwas von wegen begleiten und sonst verlaufen und ging. Harry der die Tasse mit dem Trank noch in der Hand hielt schaute ihm verdutz hinterher und bevor es verhindern konnte, stand Ginny Weasley schon neben ihm und sagt:”Lass mich mal dein bestes Getränk probieren!” Er sah entsetzt die rothaarige Ginny sich umdrehen, den gesamten Inhalt der Tasse hinunterschluckte und einmal kurz zucken.”Warte, Ginny, nicht …” stammelte ein alarmierter Harry.Aber es war zu spät, Ginny hatte das ganze Glas getrunken und die Auswirkungen waren bereits offensichtlich. Ginny drehte sich langsam um und massierte ihre kleine linke Brust mit der linken Hand, während ihre rechte mit einer anderen Arbeit beschäftigt war. Sie war vergraben in ihrem zierlichen kleinen Rock.Harry hatte noch nie auf diese Weise an Ginny gedacht. Sie war ein Jahr jünger als er, ganz zu schweigen von der Tatsache das sie die jüngeren und einzigen Schwester seines besten Freundes war. Erst jetzt wusste Harry wirklich zu schätzen, wie heiß Ginny Weasley tatsächlich war. Ihre Brüste waren etwas kleiner als Hermines, aber ihr Körper war genauso heiß und genauso geil. Vielleicht war es doch kein so großer Fehler, sie den Trank trinken zu lassen.Als Harry über seine Möglichkeiten nachdachte, war Ginny damit beschäftigt ihren Pullover und ihren karierten Rock auszuziehen. Gleichzeitig waren ihre Hände aber auch noch dabei, ihren jungen jungfräulichen Körper zu liebkosten. Insgeheim war sie immer in Harry Potter verknallt gewesen, aber weil er der Freund ihres Bruders war und er sich nie für sie zu interessieren schien, hatte sie nie ernsthafte Schritte unternommen. Das Gefühl, das in diesem Moment durch ihren ganzen Körper rollte, ließ jedoch alles möglich erscheinen.Harry starrte weiter, während Ginny mit sich selbst spielte und sich weiter aus zog. Er genoss den Anblick ihres Körpers, ihre sommersprossigen Gesicht, ihr winziges rotes Höschen, was seine Ziel der Träume nur noch bedeckte. Harry sah zu, wie sie ihr weißes Hemd auszog, gefolgt von ihrem Höschen und ihrem BH, und enthüllte ihm, die kleinen Brüste. Ihre Nippel standen schon leichter hervor und sein Blick wandrenderte runter zu eine extrem eng aussehende, kahle Muschi.Ginny massierte zu diesem Zeitpunkt immer noch sowohl ihre Brüste als auch ihre Muschi, aber ihre Augen waren jetzt von einer großen Ausbuchtung in Harrys Hose angezogen. Aus irgendeinem Grund konnte sie nur daran denken, auf die Knie zu gehen, zu ihm zu kriechen, seine Hose zu öffnen und herauszuziehen, was auch immer darunter lauerte. Ginny gab diesem Gedanke nach kurzer Zeit nach und mit nur halbherzigen Protest von einem geschockten Harry, der immer noch nicht über Ginnys Handlungen hinwegkommen konnte, begann sie, an seiner Hose zu spielen.Harry spürte, wie Ginnys kleine, warme Finger seine Hose öffneten. Seine Hose viel schneller als er gucken konnte, gefolgt von seine Unterwäsche, die sie zu seinen Knöcheln zogen. Harry schaute nach unten und sah, dass seine harten 15cm nicht mehr von Unterwäsche und Hosen belastet waren. Was Harry aber auch sehen konnte war, der Heißhunger in Ginnys Augen, als sie nach Harrys Schwanz griff und anfing, ihn langsam hin und her zu pumpen.Ginny hatte keine Ahnung, was sie tat. Sicher kannte sie die Grundlagen des Geschlechtsverkehrs, aber sie hatte nie wirklich darüber nachgedacht. Etwas in ihr drängte sie, Harrys Schwanz zu ergreifen und so schnell wie möglich zu streicheln. Bald jedoch überkam sie der Drang, ihn in ihren Mund zu stecken, sie öffnete ihre Lippen zu einem große O und innerhalb von Sekunden verschlang sie die gesamten 15cm wie ein Profi.Harry war im Paradies, das Gefühl von Ginnys warmem Mund, der seinen Schwanz verschlang, war fast zu viel für Harry. Die Zähne die leicht an seinem Penis kratzen und die leisen würgreflexe von seiner Rothaarigen Schönheiten brachten ihn fast um den Verstand. Harry wusste, was passieren würde, wenn es zu viel wurde, nachdem er mehrere Male alleine geübt hatte, aber er wollte, dass dies so lange wie möglich dauerte.Ginny spürte, dass Harry kurz vor dem Abspritzen stand, zog sich von seinem Schwanz zurück und stand auf und sah Harry an. Zu diesem Zeitpunkt hatte Ginny keine Kontrolle darüber, was sie tat, eine leitende, wissende Kraft schien all ihre Handlungen zu lenken. Sie deutete mit der rechten Hand, um ihr zu folgen und wackelte sexy mit ihrem knackigen Hintern, als sie zu einem kleinen Küchentisch ging.Harry hatte ein Ahnung von dem, was kommen würde, nachdem er im letzten Jahr Bilder im Erwachsenenprogramme angeschaut hatte. Er folgte Ginny zum Küchentisch und sah zu, wie sie sich über den Tisch beugte und ihm ihre unglaublich enge Muschi präsentierte. Für Harry war der Moment der Wahrheit gekommen, es war das erste Mal, dass er ein Mädchen ficken würde und er wusste, dass er es nie vergessen würde, anders als sie. Ein Grinsen entstand auf seinem Gesicht. Er trat hinter Ginny und rieb die Spitze seines Schwanzes an ihrem bereits feuchten Schlitz.”Mmmmm”, stöhnte Ginny, als Harry ihre Muschi öffnete, glücklich das er so schnell den richtigen Eingang gefunden hatte.Harry hatte Glück, nach ein paar Sekunden steckte die Spitze seines Schwanzes in der Öffnung ihrer Muschi. Mit all seiner ankara escort Kraft stieß er langsam die Spitze seines Schwanzes in Ginnys winzige Muschi.”UNGGHHH!”, grunzten sowohl Ginny als auch Harry, als Harry gut 5cm in ihre jungfräuliche Fotze steckte.Harry schob sich in den nächsten Minuten langsam in einer Art Sägebewegung hinein und heraus, bis sich etwa 8cm seines Schwanzes in Ginny befanden. Er fühlte eine Art Barriere, die den Weg versperrte. Da Harry wusste, was es war, drückte er weiter gegen die elastische Barriere, bis er es mit einem schmerzhaften Schreien von Ginny Seite aus schaffte, seinen Schwanz auf die gesamte Länge in sie zu zwingen.Ginny hatte die ganze Zeit starke Schmerzen gehabt und auch eine Träne verdruckt, als Harry sie gefickt hatte. Es war jedoch der letzte Durchbruch, der am meisten wehgetan hatte. Nun, da Harry fertig war, fühlte es sich für Ginny viel besser an, so sehr, dass sie anfing zu stöhnen, als Harry sein Tempo steigerte. Sie konnte ein kleines Blutrinnsal an ihrem inneren Oberschenkel spüren, aber zu diesem Zeitpunkt begann das Vergnügen in ihrer Muschi sie zu überwältigen und sie vergaß die vorherigen Schmerzten.Sie hatte zu Hause schon mal ein bisschen an sich rumgespielt. Meisten nach dem Duschen. Seitdem ihr rote Harre unten herum wachsen rasiert sie sich mindesten 2 mal die Woche ihre Fotze, schön glatt. Danach ist meisten erregt und hat sich auch schon ein paarmal den Rasiere in ihr jungfräuliches Loch geschoben, allerdings nur ein kleines Stücke da sie ihre Jungfräulichkeit so lange wie möglich behalten will.”Jaa, Jaaaa!”, stöhnte die mittlerweile geile Ginny. Ihre Atmung wurde immer kurzer und nach einigen Minuten, konnte sie zum ersten Mal in ihrem Leben das Gefühl eines richtigen Orgasmus erleben. Ein Gefühl das sie bis dato nicht kannte. Harry spürte, wie die warme Flüssigkeit seinen Schwanz umgab, bevor sie aus ihrer Muschi austrat und sich mit der kleinen Menge Blut vermischte, die ihren inneren Oberschenkel hinunter liefen. Mit dem zusätzlichen Gefühl von Ginnys krampfhafter Muschi und der warmen Flüssigkeit, die seinen Schwanz hinunterlief und seine Eier benetzte, wusste Harry, dass sein Ende nahe war. Harry wollte es mit Stil beenden, wie es die Erwachsenenprogramme im T.V. taten, und zog sich gerade rechtzeitig aus Ginny zurück.”Geh auf die Knie!”, befahl er wie zu einer Sklavin, als Ginny sich umdrehte und zum zweiten Mal an diesem Tag auf die Knie sank. Sie wusste nicht, was kommen würde, aber sie wusste, dass sie es lieben würde.”Ungghhh” grunzte Harry, als er mit seinen Schwanz auf Ginnys glänzendes Gesicht zeigte. Er fing an, mehrere große Ladungen seines heißen Spermas auf Ginnys lächelndes Gesicht zu spritzen. Als das Sperma gegen ihre Wangen und ihre Stirn spritzte, öffnete sie erwartungsvoll den Mund, um ein paar Tropfen aufzufangen. Um sie nicht zu enttäuschen, entlud Harry die letzten paar Spritzer in ihren wartenden Mund, bevor er fast ohnmächtig wurde. Nach ein paar Sekunden in denen er sich erholen musste, sah Harry zu, wie die vollgespritzte Ginny vor ihm anfing, das überschüssige Sperma von ihrem Gesicht mit der Zunge in ihren Mund zu schläcken, wo sie es gierig herunter schlang.Innerhalb von einer Minuten war Ginny mit dem Putzen fertig. Sie spritzte sich etwas Wasser ins Gesicht, um sich zu säubern, und war bereit für eine weitere Runde.Harry, erschöpft und wissend, dass die Stunde fast abgelaufen war, befahl Ginny, sich anzuziehen und sich für die nächsten fünfzehn Minuten in ihr Bett zu legen. Er sah ihr beim Anziehen zu und musste fast Lachen als er sah das sie vergessen hatte die Spuren an ihren Schenkel zu beseitigen. Er spielt mit dem Gedanke Ginny so aufwachen zu lassen, hat aber dann doch etwas Angst um ihre Reaktion und die daraus entstehenden Fragen. “Ginny warte!” befahl er ihr schnell. Ginny immer noch geil und in der Hoffnung auf eine weitere Runde blieb wie angewurzelt stehen und war schon freudig erregt, als Harry vor ihr in die Knie ging.Harry kniet sich vor seine Ginny und schleckte ein zweimal über ihre Schenkel und wäre seinem Trieb fast erlegen, besann sich aber dann schnell eines Besseren: “So, jetzt aber schnell ins Bett kleine Ginny Weasley und mach dich nächstes Mal bessere sauber!”Ginny tat es pflichtbewusst, jetzt völlig unter der Kontrolle des Tranks. Harry wusch sich und zog sich an, als Ginny in ihr kleines Bett ging. Alles in allem war er sehr glücklich. Es war nicht Hermine, aber es war definitiv etwas, was er niemals vergessen würde, anderes als Ginny, was er nun doch bedauert. Er war sich sicher, dass sie es nach den anfänglichen Schmerzten auch genossen hatte. Er blickten nochmal auf seine kleine geile Schlampe herab, täuschte er sich oder gelebte da noch spritze Sperma in Ihrem rotem Haar. Harry zuckt mit den Schulter und verließ grinsend das Zelt, als wäre nichts passiert.Hermine kam Ihm wutentbrannt entgegen und sagt nur: “Dieser Idiot wegen ihm haben wir uns hoffnungslos verlaufen und haben noch nicht einmal einen Eimer voll Wasser!”Harry ging schnell an ihr vorbei. Als er jedoch in das Nachbarzelt des Jungen trat, traf er Ron, der sehr zufrieden mit sich aussah.”Ich denke, du hast diesen Trank nicht für Hermine verwendet!”, sagte Ron mit einem Grinsen im Gesicht.”Woher wusstest du das?”, fragte Harry.”Oh, ich habe sie mit einer kleinen” Besorgung “losgeschickt”, antwortete er, offensichtlich immer noch zufrieden mit sich.Harry überlegte, Ron wegen seiner kindischen Handlungen zu bestrafen, überlegte es sich aber besser, als er sah, dass er, anstatt Hermine zu pflügen, nur Rons kleine nun nicht mehr so unschuldige Schwester gefickt hatte.”Das ist in Ordnung, Ich habe sowieso eine Klasse-1A-Muschi geknallt! “, antwortete Harry stattdessen.”Wen?”, fragte Ron wissbegierig”Oh … eine neugierige kleine Schlampe, die ich beim Herumschleichen erwischt habe”, erwiderte Harry mit einem Lächeln auf seinem Gesicht.”Nun … ich hoffe, du hast sie wie die Schlampe gefickt, die sie war”, sagte Ron jetzt lachend.”Oh, das habe ich, das habe ich definitiv getan!”, Sagte Harry und grinste von Ohr zu Ohr.”Also, wo ist Ginny?”, fragte Ron unschuldig und sah sich um.Sollte die Geschichte euch gefallen lasst ein Like da, ich schreib momentan ein weitern Teilen.

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir

pendik escort didim escort adapazarı escort adapazarı escort seks hikayeleri pendik escort ensest hikayeler kartal escort maltepe escort pendik escort izmir escort escort ankara konyaaltı escort ankara escort gaziantep escort antep escort illegal bahis güvenilir bahis canlı bahis bahis siteleri bahis siteleri bahis siteleri porno izle webmaster forum bursa escort kocaeli escort bursa escort bursa escort bursa escort bursa escort manisa escort